Treue Begleiter



Letzter Weg
Diesen Weg muss ich alleine gehen,
mit vier Beinen und ohne Dich,
mein zweibeiniger Freund.
Der laue Wind wird wieder kühler wehen.
Die Sonne früher untergehen..
Bis wir beide wieder sind vereint.
Ich weiß, Du wirst sehr traurig sein,
und manche Träne um mich weinen.
Unsere Wege musst gehen Du nun ganz alleine.
Doch lass nicht zu viel Trauer in Dein Herz hinein
bis die Sonne wird wieder über uns scheinen.

Verwandte Seelen wie wir, entfernen sich niemals so weit
dass sie ihre klingen nicht mehr spüren.
Sie bleiben sich nahe, jenseits der Gefüge von Raum und Zeit
ihrer Seelenmelodie Einzigartigkeit
wird sie wieder zusammen führen.
Darum mein treuer Freund lass mich nur gehen
und sei für eine neue Begegnung bereit.
Links von der Regenbogenbrücke werden wir uns wiedersehen
und mit sechs Beinen unseren Weg gemeinsam gehen
an einen anderen Ort, zu einer anderen Zeit.

Lebwohl Strolchi wir vermissen dich!!!!


Du warst ein Traum von Hund Glenn
leider mußtest auch du über die Regenbogenbrücke gehen
Irgendwann werden wir uns alle wieder sehen.
Bis dahin wirst du immer in Gedanken bei mir sein.



Unser kleiner Tayson; er wahr der 6 von 8 Welpen er hat leider nie die Chance
gehabt  seine Mama und seine Geschwister kennen zu lernen.
Leider durftest du nie mit deinen Geschwistern herumtollen um wie deine anderen Geschwister deine Mama zu ärgern
Leider konnte ich dich nicht aufwachsen sehen so wie den Rest der Rasselbande.
Ich bin mir sicher das du genau so wunderschön und toll geworden wärst wie all deine Geschwister
Wir werden dich nie wirklich, nie vergessen - Ruhe in Frieden, dein Herrschen und Frauchen

Amore Tutti. Annika & Domenico


   
Dear Simba, gestorben 26.November2007
Mein kleiner Engel, du musstest in deinem Leben sehr viel mitmachen, bevor du zu mir kamst,

ausgesetzt auf einer Autobahn Raststation in einem kleinem Käfig zusammen mit deinem Gefährten Gismo.
Damals warst du schon herzkrank und die Tierärzte haben dir nicht mehr viel Zeit gegeben.
Nichts deso trotz hast du 2 Jahre lang mein Leben auf wundersame Art und Weise bereichert.
Du hast mich getröstet wenn ich traurig war und mich immer wieder daran erinnert,wie kostbar das Leben ist.
Nie wieder wirst du mit deinem kleinen Schwänzchen Wackeln, dich von mir am Bauch kraulen lassen und mich mit deinen grossen rudenden Knopfaugen ansehn.
Mein kleiner Spatz, ich glaube daran dich wieder zu sehen!
Du bist immer in meinem Herzen und verewigt als Tattoo auf meiner Haut!

Bis Bald! Dein Frauchen Marianna



Rex * 15. Oktober 1994 gest. 2. April 2007
Viel zu früh, für uns, mußtest Du über die Regenbogenbrücke gehen.
Für Dich war es Erlösung, für uns unsagbarer Schmerz, als Du in unseren Armen eingeschlafen bist.
Du warst schöne 13 Jahre bei uns, doch leider zu kurz.
Du hast uns immer zum lachen gebracht wenn es uns nicht gut ging, in den schweren Zeiten, du warst immer für jeden von uns da. Du hast auf uns aufgepasst.
Du warst immer so froh, wenn wir von der Arbeit nach Hause kamen und hast uns dann nicht mehr aus dem Auge gelassen.
Es ist jetzt 7 Monate her, dass du von uns gegangen bist, der Schmerz ist immer noch da und wird auch nie verloren gehen.
Denn es kommt uns so vor als wäre es erst gestern gewesen. Wir schauen jeden Tag an deinem Grab vorbei und halten Dein Blumenbeet und Deinen Stein sauber mit schönen Blumen.
Oft haben wir das Gefühl wir sehen dich immer noch da stehen, wie Du um die Ecke schaust, doch leider ist dem nicht so.

Jetzt hast du keine Schmerzen mehr, Dir geht es gut da wo du jetzt bist und wir wissen, dass Du mit Oma, die du sehr gemocht hast und mit Gre (unserer Stute) zusammen rumtobst.
Doch wir wissen, dass Du auf uns wartest, wenn auch wir über die Regenbogenbrücke gehen müssen.
In ewiger Liebe deine Uschi (mama) und deine Sabrina (Tochter)


 
Liebes Tinchen ! ( bei uns gelebt vom 26.06.1999 bis zum 28.07.2006)

Nun ist es schon über ein Jahr her, dass du von uns gegangen bist und es vergeht wirklich kein Tag, an dem ich nicht an dich denken muß.
Eigentlich heißt es ja, dass die Zeit Wunden heilt, aber es macht mich immer noch furchtbar traurig, dass du nicht mehr bei uns bist.
Ich vermisse dich so sehr. Du warst der einfühlsamste Hund, den ich je kennengelernt habe. Wir haben unsere Freude und unsere Traurigkeit immer geteilt.
Du warst nicht nur unser "Hund", sondern ein ganz besonderes Familienmitglied, welches auch immer miteinbezogen wurde. Es ist so schwer ohne dich.
Leider war deine Krankheit unheilbar und schweren Herzens mussten wir uns dafür entscheiden, Abschied von dir zu nehmen.
Dein liebes Herz, konnte einfach nicht mehr weiterschlagen, es war zu schwach. Glaube mir, dieser Schritt, war für mich das schlimmste in meinem Leben.
Liebe Tina, du bist für immer in unseren Herzen. Du warst einzigartig.
Wir vermissen dich und ich hoffe, dass du einen schönen Platz auf der grünen Wiese gefunden hast und ab und zu, zu uns hinunter schaust.

Dein kleines Frauchen Kimberly, dein Herrchen Dirk und dein großes Frauchen Sonja


   
Feivel unser geliebter Engel
geboren 11.10.1992 gestorben 13.11.2007
Feivel unser geliebter Schatz

14 Jahre lang warst du bei uns, hast uns zum Lachen gebracht, hast uns getröstet wenn wir traurig waren,
du warst immer für uns da und wir danken für jede Sekunde die wir mit dir verbringen durften.
Du hast immer so viel liebe und freude ausgestrahlt, man konnte dir niemals böse sein. Wir hatten soviel Spass mit dir und danken dir für alles. Du warst eine treue Seele.
Am 13.11.2007 hörte im Alter von 15 Jahren dein liebes Herz auf zu schlagen und du bist den Weg über die Regenbogenbrücke gegangen. Schmerzen hattest du zum Glück keine.
Der Abschied war sehr sehr schwer. Unsere Herzen sind einfach leer ohne Dich. Du fehlst uns so sehr. Wir lieben dich und werden dich immer lieben.
In unseren Herzen wirst du immer Leben. Dein Grab besuchen wir jeden Tag.
Ohne Dich ist es einsam, Ohne Dich fehlt ein grosser Teil in unseren Herzen und in unserem Leben.
Wir werden uns wiedersehen.
Wir lieben Dich sehr

Deine Familie
Jana, Edelgard, Dieter, Kerstin, Christin, Rainer



Toby - Geb.:18.02.95 Gest.:15.04.06
Mein Hund
Der einzige,der mich wirklich liebt, das ist mein Hund,der so viel gibt.
Er hält zu mir und gibt Kraft. Ein Mensch hat das noch nicht geschafft.
Mein Hund ist freundlich,nie gemein, benimmt sich niemals wie ein Schwein.
Ihm kann ich jederzeit vertrauen, auf seine Treue kann ich bauen.
Er ist nie launisch,immer ehrlich, für mich zum Streicheln unentbehrlich.
Er schielt auch nicht auf Gut und Geld. Er ist es, der immer zu mir hält.

Unser Toby ist über die Regenbogenbrücke gegangen,aber in unseren Herzen wird er immer unser kleiner Tobelino bleiben
In Liebe Karin und Bruno


Na   l 
Nala - 1995 -15.11.2007
Bin ich dereinst gebrechlich und schwach und quälende Pein hält ständig mich wach -
was Du dann tun musst - tu es allein. Die letzte Schlacht wird verloren sein.
Dass du sehr traurig, verstehe ich wohl. Deine Hand vor Kummer nicht zögern soll.
An diesem Tag - mehr als jemals geschehen - muss Deine Freundschaft das Schwerste bestehen.

Wir lebten zusammen in Jahren voll Glück. Furcht vor dem Muss? Es gibt kein Zurück.
Du möchtest doch nicht, dass ich leide dabei. Drum gib, wenn die Zeit kommt, bitte mich frei.
Begleite mich dahin, wohin ich gehen muss. Nur - bitte bleibe bei mir bis zum Schluss.
Und halte mich fest und red mir gut zu, bis meine Augen kommen zur Ruh.
Mit der Zeit - ich bin sicher - wirst Du es wissen, es war Deine Liebe, die Du mir erwiesen.
Vertrauendes Wedeln ein letztes Mal - Du hast mich befreit von Schmerzen und Qual.
Und gräme Dich nicht, wenn Du es einst bist, der Herr dieser schweren Entscheidung ist.
Wir waren beide so innig vereint. Es darf nicht sein, dass Dein Herz um mich weint.

für mein Frauchen Anja das mich über alles geliebt habt ich bin immer bei Dir deine Nala


      
Marsha,  * 27.03.1995 † 15.11.2007

Liebe Marsha, Du wirst immer in unserem Herzen sein!
Du hast uns zum Lachen gebracht, Du hast uns zur Verzweiflung gebracht, wenn Du anfingst in den höchsten Tönen zu fiepen,
sobald wir Richtung Wald, Wasser oder Dir bekannte Personen fuhren.
Gerne erinnern wir uns, als Du begannst zu schwimmen: wie ein Raddampfer folgtest Du uns ins Wasser!
Du warst und wirst immer eine ganz besondere Hündin sein!
Nie hast Du gebissen, hast immer für Ruhe gesorgt, wenn andere Hunde stritten, hast auf den kleinen „Eindringling“ Liza ganz besonders aufgepasst,
warst für Deine elf Welpen die beste Mama der Welt und für Dein Frauchen und Dein Herrchen der treueste Freund, den es auf Erden gibt!
Marsha - ein ewiges Danke